Soziale Netzwerke:

Mail: info@vitaminklauke.de

Tel: 0175 8422331

  • Facebook - Grau Kreis
  • Instagram - Grau Kreis

© 2019 Vitamin Klauke. Made with love in Wermelskirchen.

Allgemeine Geschäftsbedingungen

§ Geltungsbereich

Die nachfolgenden Bedingungen gelten für alle Leistungen der Ernährungsberatung/-therapie. Mit Erteilung des Auftrages erkennt der Auftraggeber diese als verbindlich für die vertragliche Beziehung an. In der Regel tritt ein Vertragsverhältnis zwischen dem Ernährungsberater/-therapeuten und der zu beratenden Person, dem Auftraggeber, ab dem Informationsgespräch  ein. Ausnahmen bedürfen gesonderter Absprachen.

§2 Die Beratungsleistung

Die Beratungsleistung wird von einem Ernährungsberater/-therapeuten persönlich, telefonisch oder per E-Mail erbracht. Die vermittelten Informationen stellen keine medizinischen Ratschläge dar und ersetzen daher keine Beratung oder Behandlung durch den Arzt und/oder Psychotherapeuten.

§3 Schweigepflicht

Der Ernährungsberater/-therapeut unterliegt der Schweigepflicht. Die Pflicht zur Vertraulichkeit gilt auch über die Beendigung der Ernährungsberatung/ -therapie hinaus. Diese gilt ebenso für etwaige Angestellte des Ernährungsberaters/-therapeuten. 

Eine Entbindung von der Schweigepflicht gegenüber behandelnden Ärzten, Therapeuten oder anderen Personen muss durch den Patienten schriftlich genehmigt werden.

§4 Durchführung der Ernährungsberatung

Gegenstand des zwischen dem Ernährungsberater/-therapeut und dem Auftraggeber abgeschlossenen Vertrages ist das Erbringen einer vereinbarten Leistung (Ernährungsberatung, Ernährungstherapie, Nähstoffanalyse etc.) und nicht das Erreichen eines bestimmten körperlichen Zustandes oder Erfolges.

Der Auftrag gilt als erbracht, wenn die im Kostenvoranschlag vereinbarten Leistungen erfolgt sind. Der Auftraggeber verpflichtet sich, alle Angaben (Angaben zur Person, zum Gesundheitszustand und Ernährungsprotokolle) wahrheitsgemäß und vollständig zu machen.

 

§5 Zahlungsbedingungen 

Alle erbrachten Leistungen des Ernährungsberaters/-therapeuten sind auf Rechnung ohne Abzug innerhalb von 14 Werktagen zu zahlen. Dies erfolgt per Überweisung auf das auf der Rechnung angegebene Konto.

Bei allen Zahlungen sind als Zuordnungsmerkmale die vom Ernährungsberater/-therapeuten vergebene Kundennummer, die Rechnungsnummer sowie der vollständige Name anzugeben. 

Kommt der Auftraggeber in Zahlungsverzug, gelten für jedes Mahnschreiben 5,00€ Mahnspesen als vereinbart. Bei Nichtzahlung nach der zweiten Mahnung beauftragt der Ernährungsberater/-therapeut eine Rechtsanwaltskanzlei mit dem Forderungsinkasso. Hierdurch entstehende Kosten sowie weitere Verzugskosten trägt der Auftraggeber.

§6 Preise und Fahrtkosten

Die im Angebot/Kostenvoranschlag des Ernährungsberaters/-therapeuten ausgewiesenen Preise gelten als verbindlich. Abweichungen können nur nach individueller Absprache erfolgen und bedürfen der Schriftform. Der Auftraggeber verpflichtet sich ebenso zur Übernahme von Kosten, welche durch eine von ihm veranlasste nachträgliche Änderung entstehen. 

Die im Angebot/Kostenvoranschlag angegebenen Preise beziehen sich auf die Beratung bei Vitamin Klauke, Süppelbach 4A, 42929 Wermelskirchen. Wird ein anderer Durchführungsort vom Auftraggeber gewünscht werden zusätzlich zu den Kosten im Angebot/Kostenvoranschlag Fahrtkosten in Höhe von 0,50€/gefahrenen Kilometer fällig.

Die Kosten für die Ernährungsberatung/-therapie werden von den Krankenversicherungen nicht bzw. nur teilweise erstattet. Eine eventuelle Rückerstattung der entstandenen Kosten wird durch den Auftraggeber selbstständig mit seiner Krankenversicherung abgeklärt. 

 

§7 Terminabsagen 

Der Auftraggeber vereinbart mit dem Ernährungsberater/-therapeut einen verbindlichen Gesprächstermin über eine festgelegte Gesprächszeit. Sollte der Auftraggeber den Termin nicht einhalten können, ist eine kostenfreie Stornierung bis 24 Stunden vor dem vereinbarten Termin möglich. Spätere Absagen werden mit 50% des Honorars, fehlende Absagen bzw. Nichterscheinen wird mit 100% des Honorars in Rechnung gestellt. 

Der Ernährungsberater/-therapeut behält sich das Recht vor, Termine aufgrund von unvorhersehbaren Ereignissen abzusagen bzw. zu verschieben.

§8 Bescheinigungen

Teilnahmebescheinigungen können auf Wunsch ausgestellt werden, wenn mindestens 80% der im Angebot/Kostenvoranschlag vereinbarten Leistungen absolviert wurden.

§9 Schutz des Eigentums

Der Auftraggeber verpflichtet sich, sämtliche Dokumente, die im Rahmen der Ernährungsberatung/-therapie vom Ernährungsberater/-therapeuten erstellt werden, nur für eigene Zwecke zu verwenden. Das Nutzungsrecht ist nicht übertragbar. Alle Unterlagen sind ausschließlich personenbezogen und nicht von Dritten nutzbar.

§10 Gewährleistung

Der Ernährungsberater/-therapeut ist bemüht, alle vereinbarten Leistungen mit größter Sorgfalt und unter Beachtung anerkannter ernährungswissenschaftlicher Erkenntnisse und Grundsätze zu erbringen. Individuelle Abweichungen im Interesse und zum Wohle des Patienten sind möglich. Alle Empfehlungen und Analysen erfolgen nach bestem Wissen und Gewissen. Trotz größter Sorgfalt übernimmt der Ernährungsberater/-therapeut  keine Gewährleistung für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie für den Inhalt der Empfehlungen. 

Der Erfolg der Ernährungsberatung/-therapie liegt zum größten Teil außerhalb des Einflussbereiches des Ernährungsberaters/-therapeuten und hängt im Wesentlichen von der Mitarbeit und Motivation des Auftraggebers ab. Der Erfolg kann daher nicht garantiert werden.

 

§11 Haftung

Eine Haftung für den Erfolg oder Misserfolg sowie für direkte oder indirekte Schäden und Folgeschäden durch die Beratungstätigkeit und/oder den Gebrauch der vermittelten Informationen ist ausgeschlossen.

Eine Haftung ist auf vertragliche Pflichtverletzungen des Ernährungsberaters/-therapeuten sowie auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit beschränkt. 

 

§12 Schlussbestimmungen

Änderungen und Ergänzungen dieses Vertrages bedürfen der Schriftform. Mündliche Nebenabreden bestehen nicht.

 

§13 Speicherung von Daten

Der Ernährungsberater/-therapeut weist darauf hin, dass die im Zusammenhang mit dem Vertragsverhältnis entstandenen Daten zum Zweck der Datenverarbeitung gespeichert werden.

§14 Salvatorische Klausel

Sofern eine Bestimmung des Vertrages unwirksam ist oder wird, berührt dies nicht die Wirksamkeit aller sonstigen Bestimmungen des Vertrages. In diesem Fall wird die unwirksame Bestimmung durch eine wirksame Bestimmung ersetzt, welche nach Sinn und Zweck der unwirksamen Bestimmung am nächsten kommt. Das gleiche gilt für mögliche Rechtslücken.